REIDsteel.aero Homepage - Manufacture and construction of steel structures world wide. REID steel have built many airplane hangars with our own doors, terminal buildings, car parks, bridges etc over the years. Click here for more informationAircraft hangar sales by REIDsteel. Design, construction, fabrication and manufacture of steel framed buildings, metal buildings, hangars, hangar doors, terminals, air cargo and warehouse, car parks, control towers and other structures for the aero space industry.    
Deutsch English Espanol Français Simplified Chinese Traditional Chinese
 
 
 
Wie Sie uns finden:
 

Cookies

Home Page > Informationen > Auswahl der Hangargröße und -ausführung            | Back

Auswahl der Hangargröße und -ausführung

Vor Beginn müssen einige der folgenden Punkte geklärt werden:

  1. Für welche Art von Flugzeugen bzw. welche Flugzeugkombination ist der Hangar vorgesehen?

  2. Wünschen Sie Bug- oder Heckeinfahrt? Die Bugeinfahrt kann geringfügig billiger sein, allerdings büßen Sie dabei die Flexibilität für unterschiedliche Flugzeugtypen und für Heck-Docking ein. 

  3. Welche Fläche steht am Standort zur Verfügung? Wie lang ist das Vorfeld? Welche Tiefe ist hinter dem Vorfeld vorhanden? Welche Höhenbeschränkungen sind auf der Seite des Vorfelds (bzw. der Tür) vorhanden? An den beiden Seiten? 

  4. Ist es ein Lackier-Hangar? (Wenn das der Fall ist, sollte das Volumen durch die Form, durch Unterteilungen oder Decken begrenzt werden)

  5. Welche Werkstattbereiche im Erdgeschoss werden benötigt (für Motoren, Fahrgestell, Schwerarbeiten)? 

  6. Benötigen Sie Werkstattbereiche in der oberen Etage? (Für Ausstattung, Flugelektronik etc.)

  7. Welche Bürobereiche werden benötigt?

  8. Müssen Sie die Möglichkeit haben, die Breite und die Türbreite ohne Säulen zu erweitern? (Wenn ja, sollte für den Hangar die Ausleger-Variante gewählt werden: Für diese Variante sind umfangreiche Werkstatt- und Büroflächen dahinter erforderlich)

  9. Planen Sie zusätzliche Nebenbereiche auf dieser Breite? Oder auf der Länge? (Dies ist ohne weiteres möglich, wir müssen es nur im Vorfeld wissen). Bitte beachten Sie, dass es normalerweise nicht möglich ist, die Höhe des Hangars oder der Hangartüren nach der Konstruktion zu erhöhen. 

  10. Wie viel der Haupttür muss jeweils auf einmal zu öffnen sein? 

  11. Ist an den Türen Platz für die Ausleger vorhanden?

  12. Ist ein niedriger Preis oder Flexibilität bei der Nutzung das wichtigste Kriterium? 

  13. Benötigen Sie irgendwelche am Dach befestigten Kräne? (Dies ist möglich; beachten Sie jedoch, dass der Hangar höher und stärker und damit auch teuerer ist, wenn Kräne angebracht werden sollen). Wir müssen vor Beginn der Arbeit über alle potenziellen Krananforderungen unterrichtet sein! Welche maximalen Hubleistungen werden benötigt? 

  14. Bitte beachten Sie, dass es in struktureller Hinsicht häufig besser ist, im gesamten Hangar eine einheitliche lichte Höhe beizubehalten. Auf diese Weise ist auch die maximale Flexibilität bei der Nutzung gewährleistet. Rückwände können immer in beträchtlichen Schlitzen in der Dachstruktur befestigt werden. Dazu stehen zahlreiche Positionen im Hangar zur Verfügung. Durch die Begrenzung der Spannweiten und Höhen über Teilen des Bereichs lassen sich keine Einsparungen erzielen. 

Die normalen, mit dem patentierten Archspan von REIDsteel errichteten Hangars haben eine Spannweite von bis zu 200m ohne Säulen innen oder in den Türen. Kragarm-Hangars können ohne Säulen eine Länge von 1000m erreichen. Kragarm-Hangars benötigen hinten ein beträchtliches Gegengewicht, das am besten durch ein mehrstöckiges Büro- und Werkstattgebäude gebildet wird und ca. 1/3 der gesamten Hangar-Tiefe lang ist (es können jedoch Nasenschlitze vorhanden sein, die in diese Werkstattzone hineinragen). Fachwerk-Hangars können in einigen Fällen wirtschaftlich sein, wenn eine breite Spannweite (bis zu 150m) und eine schmale Tiefe (weniger als 1/3 der Breite) benötigt wird. Durch Säulen im Hangar oder der Tür lassen sich Einsparungen beim Rahmen erzielen, die jedoch andererseits die Flexibilität bei der Nutzung gravierend einschränken.

Es ist besser, die Vorfeldlänge für den Hangar statt für Türenausleger auszunutzen. Beispiel: Bei einer Vorfeldlänge von 100m und maximaler Breite des Hangars erhalten Sie bei acht Türpaneelen links, rechts oder mittig eine 73m lange freie Öffnung. Diese Lösung ist wesentlich besser als ein 75m Hangar, bei dem die 100m des Vorfelds dennoch durch Türen und Ausleger belegt sind. Wenn sich die Türöffnung über die gesamte Breite erstrecken muss und kein Platz für Ausleger vorhanden ist, empfehlen wir Gewebe-Hubtüren.

Sie sollten Dachneigungen von mehr als 16 oder 17° vermeiden, da das Begehen während der Konstruktion und der Wartung zu gefährlich ist. Lange schmale Gefälle von weniger als 6° sollten vermieden werden, da diese zum Auftreten von Lecks und zur Reduzierung der Nutzungsdauer führen können. . Eine variierende Dachneigung, die in Richtung First abnimmt, ist gegebenenfalls die optimale Lösung. Steile Dachneigungen sollten Geländer aufweisen.

Bitte beachten Sie: Es hat noch nie jemand einen Hangar gebaut und anschließend bedauert, dass er zu groß geworden ist.

 

Hangar-Typen

 1

Typ 1 - Einfacher Hangar. Spannweite von bis zu 60m

Einfache Stahlportal-Gebäude mit Rahmen sind ideal für kleine Hangars mit einer Spannweite von bis zu 30m. Die gebundenen Portale können bis auf 85m ausgedehnt werden. Multispan- und Stützportale lassen sich auf jede Spannweite erweitern.

Nähere Informationen >>

2 Typ 2 - Fachwerk-Hangar. Spannweiten von 30 bis 100m.

Einfache und wirtschaftliche freitragende Hangars von REIDsteel für Flugzeuge bis zu den Größen Boeing 747/ Airbus A380. Alle Schraubkonstruktionen sind für alle Standorte weltweit geeignet.

Nähere Informationen >>

 3

Typ 3 - Archspan-Hangar. Spannweiten von 200m oder mehr.

Hangars für größere Flugzeuge lassen sich mit den patentierten Fachwerksegmenten „Archspan“ von REIDsteel erstellen, mit denen Spannweiten von 200m oder mehr möglich sind

Nähere Informationen >>

 4

Typ 4 - Spezial-Hangar.

Mit diesen Spezial-Hangars, bei denen man die Spannweite und die Türen einem bestimmten Flugzeug anpasst und die vordere Hälfte in Höhe der Nase bzw. des Rumpfes des Hangars reduziert, lassen sich kleine strukturelle Einsparungen erzielen. It's a little cheaper to heat or cool, and man reduce land tax. But it reduces flexibility in use. More Information
Heizen und Kühlen ist mit etwas geringeren Kosten verbunden, und darüber hinaus fallen niedrigere Grundsteuern an. Es kommt jedoch zu Einbußen hinsichtlich der Nutzungsflexibilität.

Nähere Informationen >>

 5

Typ 5 - Fachwerk-Hangar.

Bei sehr kurzen und breiten Hangars können Fachwerk-Hangars eine kostengünstige Alternative darstellen.

Nähere Informationen >>

Typ 6 - Kragarm-Hangar.

Kragarm-Hangars sind ideal für spätere Erweiterungen. Sie können eine beliebige Länge haben, zum Beispiel einen Kilometer lang sein! Sie benötigen jedoch eine umfangreiche Büro- bzw. Werkstattzone hinter dem Hangar, die als Gegengewicht fungiert.

Nähere Informationen >>

 7

Typ 7 - Schmetterling-Hangars.

Für Schmetterlings-Hangars sind Vorfelder auf beiden Seiten erforderlich. Sie können als Typ 5 oder Typ 6 konzipiert werden. Mit Typ 6 erhalten Sie eine äußerst effiziente Konstruktion.

Nähere Informationen >>

Wir empfehlen:

cover Jane's All the World's Aircraft:...   Jane's Recognition Guide - Aircraft...

<Zurück | Auswahl des Hangars - Auswahl der Hangartür - Hangars für Leichtflugzeuge | Weiter>

Home Page > Informationen > Auswahl der Hangargröße und -ausführung            |

Kontakt
Name:
E-Mail:
Telefon:
Anfrage:
contactusbottom